Mag. Christian Kriegl

Mag. Christian Kriegl

  • seit 1993 bei Geoteam
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: +43 (0) 316 / 269 269 - 27
 

Ausbildung


  • Studium der Geologie an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der Erzherzog-Johann-Universität Graz mit den Schwerpunkten Allgemeine und Technische Geologie.
    Diplomarbeit: "Geologische Fernerkundung (semi)arider Gebirge in Pakistan (Sulaiman Range und Chitral) mit kosmischen Aufnahmen", Betreuung Univ.-Prof. Dr. M.F. Buchroithner

  • Doktoratsstudium mit Schwerpunkt Massenbewegungen und Neotektonik in der Verwall-Gruppe an der Karl-Franzens-Universität Graz (nicht abgeschlossen).

Tätigkeitsbereiche


  • Projektleitung und Projektmanagement
  • Gutachten, Studien, Due Diligence und Second Opinion
  • Forschungsprojekte
  • Planung, Ausschreibung und Vergabeverfahren
  • Wasserrechts- und UVP-Verfahren
  • Projekt- und Baubegleitung
  • Geologische und hydrogeologische Beratung von Auftraggebern
  • Risiko-Kontrolle bei Geothermiebohrungen

Fachliche Schwerpunkte


  • Geologische Kartierungen
  • Erkundungskonzepte
  • Hydrogeologie und hydrogeologische Modelle
  • Geohydraulik und numerische Grundwassermodelle
  • Bauen und Grundwasser (Großbauten, Kraftwerke)
  • Geothermie (tiefe und oberflächennahe)
  • Grundwassererschließung und Brunnenbau
  • Regenerierung und Sanierung von Brunnen und Quellen
  • Grundwasserschutz
  • Balneologie und Mineralwasser
  • Seismik und Bohrlochgeophysik
  • Spröde Deformationsstrukturen (Störungen und Klüfte)
  • Ausgangszustandsbericht
  • Deponien und Altlasten

Veröffentlichungen


  • VASVÁRI, V. & KRIEGL, C. (2019): Quantifizierung der Grundwasserströmung im Molassebecken im Hinblick auf Dichteströmung.- Zeitschrift der Fachsektion Hydrogeologie (2019) 24: 209. https://doi.org/10.1007/s00767-019-00417-y.
  • WIESER, W., KRIEGL, C., ENGEL, C. & GOLDBRUNNER, J. (2019): Risk Control as a key to keep geothermal developments fundable.- EGEC, Proceedings, 5 p., Den Haag, The Netherlands, 11-14 June 2019.
  • VASVÁRI, V., MOLNAR, T. & KRIEGL, C. (2018): Grundwassermodell Aichfeld - Grundlagen der Grundwasserbewirtschaftung in einem inneralpinen Becken.- Österr. Wasser- und Abfallwirtschaft, 70, 3-4, 201-219.
  • PFLEIDERER, S. (HRSG.), GÖTZL, G., BOTTIG, M., BRÜSTLE, A. K., PORPACZKY, C., SCHREILECHNER, M., EICHKITZ, C., JUD., M., SACHSENHOFER, R., ZOSSEDER, K., CASPER, S., GOLDBRUNNER, J., KRIEGL, C., KOLMER, C. & DIEPOLDER, G.W. (2016): GeoMol - Geologische 3D-Modellierung des österreichischen Molassebeckens und Anwendungen in der Hydrogeologie und Geothermie im Grenzgebiet von Oberösterreich und Bayern.- Abh. Geol.B.-A., 70, 3-88 S., Wien.
  • KRIEGL, C., V. VASVÁRI & T. MOLNAR (2016): Grundwassermodell Aichfeld-Murboden. Grundlage für regionale wasserwirtschaftliche Planungen.- Wasserland Steiermark 2/2016, p. 21-25, Graz.
  • GOLDBRUNNER, J., C. KRIEGL & M. EISNER (2010): Die Geothermiebohrungen im Steirischen Becken.- bbr-Sonderheft 2010, p. 72-79.
  • SCHREILECHNER, M., KRIEGL, J. GOLDBRUNNER & C. SCHMID (2005): Räumliche Modellierung geophysikalisch-geologischer Daten zur Minimierung des Bohrrisikos.- In: GtV (ed.): Geothermische Jahrestagung 2005 Geothermie: Synergie und Effizienz, München, 16.-17.11.2005, p. 125-133.
  • KRIEGL, C. (2005): Tiefengrundwasser und tektonische Störungen. Grundlagen – Erkundung – Beispiele.- In: ÖWAV (ed.): Geothermieforum 2005 Ergebnisse und Perspektiven der Thermalwasser- und Geothermieforschung in den Ostalpen und den angrenzenden Becken, Graz, 9. - 10.03.2005, p.1–25.
  • VASVÁRI, V. & C. KRIEGL (2003): Determination of Hydraulic Properties in Fractured Aquifers in Austria.- In: Krasny-Hrkal-Bruthans (ed.): Proceedings of the International Conference on Groundwater in Fractured Rocks, Prague, 15–19 September 2003, p. 109 – 110.
  • KRIEGL, C., V. VASVÁRI & J. GOLDBRUNNER (2001): Deep drilling Längenfeld Thermal 2 - First hydrogeological results from a deviated well in metamorphic rocks of the Austroalpine Ötztal-Stubai crystalline complex, Tyrol.- In: K.-P. Seiler & S. Wohnlich (Ed.): Proceedings of the XXXI International Association of Hydrogeologists Congress Munich / Germany / 10-14 September 2001, Volume 2, p. 995-1001.
  • KRIEGL, C., H.P. HEISS & J. GOLDBRUNNER (2001): Hydrogeologie der Karbonatgesteine des Semmering-Mesozoikum zwischen Fuschtgraben und Veitschtal.- In: G.W. Mandl (Hrsg.) Arbeitstagung 2001 der Geologischen Bundesanstalt in Neuberg an der Mürz, 03.-07.09.2001, p. 291-292.
  • SACHSENHOFER, R.F., P. STRAUSS, M. WAGREICH, R. ABART, K. DECKER, J. GOLDBRUNNER, W. GRUBER, C. KRIEGL & C. SPÖTL (2000): Das miozäne Fohnsdorfer Becken - Eine Übersicht.- Mitt. Ges. Geol. Bergbaustud. Österr., 44, p. 173-190.
  • SCHUBERT, A. & C. KRIEGL (2000): Tracerversuch an der Geothermischen Dublette Straubing.- HydroGeoEvent 2000 in Heidelberg, Schriftenreihe der Deutschen Geologischen Gesellschaft, 12, p. 43.
  • BÖCHZELT, B., C. KRIEGL, J. GOLDBRUNNER (1999): Exploration of thermal groundwater from metamorphic rock aquifers in Austria.- In: F.-D. Vuataz. (Ed.): European Geothermal Conference in Basel 28.-30.09.1999, Bulletin d'Hydrogéologie N° 1, 2, p. 217-224.
  • KRIEGL, C. (1996): Beobachtung des Langzeit - Förderverhaltens von Mineral- und Thermalwassersonden.- In: 1. Fachkongress ExpoKur Graz 18.-20.04.1996, p. 75-77.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.