Mag. Martin Eisner

Mag. Martin Eisner

  • seit 1993 bei Geoteam
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: +43 (0) 316 / 269 269 - 28
 

Ausbildung


  • Studium der Geologie an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der Erzherzog-Johann-Universität Graz mit den Schwerpunkten Allgemeine und Historische Geologie.
  • Diplomarbeit: "Schwermineraluntersuchungen im Jungtertiär bei St. Anna am Aigen (Steirisches Becken, Baden-Sarmat)", Betreuung durch Univ.-Doz. Dr. K. Stattegger.

Tätigkeitsbereiche


  • Projektleitung und Projektmanagement
  • Gutachten und Studien
  • Baubegleitung
  • Geologische und hydrogeologische Beratung von Auftraggebern
  • Abwicklung von Behördenverfahren (Wasserrecht, Bergrecht)
  • Geologische und technische Bohrbetreuung
  • Planung, Ausschreibung und Vergabeverfahren

Fachliche Schwerpunkte


  • Geothermie (tief)
  • Grundwassererschließung und Brunnenbau
  • Balneologie und Mineralwasser
  • Erkundungskonzepte
  • Grundwasserschutz
  • Hydrogeologie und hydrogeologische Modelle
  • Geohydraulik und numerische Modelle
  • Seismik und Bohrlochgeophysik
  • Umweltgeologie (Deponien und Altlasten)

Veröffentlichungen


  • GOLDBRUNNER, J., E., M. EISNER & V. VASVÁRI (2014): Die Bohrung Köflach Thermal 1, ein Aufschluss im Grazer Paläozoikum.- PANGEO Austria, Tagungsband 20/1, 65, Graz, 14.-19.09.2014.
  • GOLDBRUNNER, J., E., M. EISNER, A. SHIRBAZ, J. FÜREDER & U. WALZ (2013): Geothermieprojekt Waldkraiburg: Planung, Ausführung und erste Betriebsergebnisse.- bbr Fachmagazin für Brunnen und Leitungsbau, Tiefe Geothermie, Heft 10-2013, 64-69, 2013.
  • GOLDBRUNNER, J., C. KRIEGL & M. EISNER (2010): Die Geothermiebohrungen im Steirischen Becken.- bbr-Sonderheft 2010, p. 72-79.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.