Straubing (D) Previous


  • Fräsgarnitur.jpeg
  • PIC00001.jpg
  • PIC00004.jpg
  • PIC00010.jpg
Auftraggeber: Straubing GmbH
Ort: Straubing (Niederbayern)
Zeitraum: 1996 - laufend

Projekt:

Errichtung der Ablenkbohrung Straubing Therme IIa (Ablenkung erfolgt aus der Bestandsbohrung Straubing Therme II). Die Bohrung wird gemeinsam mit der Bohrung Straubing Therme I in Form einer Dublette geothermisch genutzt. Neben der geothermischen erfolgt auch eine balneologische Nutzung des Thermalwassers.

Tätigkeiten:

Ablenkbohrung:

  • Geologisch-technische Detailplanung, bergrechtliche Einreichung und Ausschreibung.
  • Geologische und technische Betreuung (Bohr- und Testtätigkeit).
  • Planung, Koordination und Betreuung der Folgearbeiten (Säurestimulation, Pumpversuch, Komplettierung).
  • Erstellung der wasserrechtlichen Einreichung für die Bewilligung der Entnahme und Verpressung von Tiefengrundwasser aus dem Aquifer des Malm durch die Sonden Straubing I bzw. IIa.
  • Erstellung der populärwissenschaftlichen Publikation betreffend die Ablenkbohrung in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber.

Dublettenprobebetrieb:

  • Erstellung der wasserrechtlichen Einreichunterlagen für die Durchführung eines Markierungsversuches.
  • Planung, Koordination, Durchführung und Überwachung des Markierungsversuches (Einspeisung von Uranin und SF6, 3 Rückstellproben).
  • Hydrogeologische Überwachung des Dauerbetriebes.
  • Erstellung des geolgisch-hydrogeologischen Gutachtens betreffend das hydrogeologische Monitoring während des Dublettenprobebetriebes.

Dublette:

  • Erstellung der wasserrechtlichen Einreichung betreffend die Festsetzung von Schutzgebieten für die beiden Sonden.
  • Zusammenstellung und Aufbereitung der vorliegenden hydro- und balneochemischen Unterlagen für die Thermen I und II/IIa zur Entwicklung und Darstellung eines Gesamtkonzeptes des Thermalwassersystems.
  • Erstellung des technischen Berichtes für die Europäische Union betreffend Straubing IIa (deutsche und englische Fassung).
  • Erstellung des Risswerkes für die bergrechtliche Bewilligung, sowie Organisation der Prüfung durch Markscheider.
  • Erstellung der bergrechtlichen Einreichunterlagen für die Bewilligung der Gewinnung von Erdwärme aus der geothermischen Dublette.
  • Abfassung des Endberichtes für die Europäische Union betreffend den Dublettenprobebetrieb in Straubing (deutsche und englische Fassung).


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.