Graz, ZMB Previous


  • Baugrube.jpeg
  • Errichtung von Grundwasserpegeln  .jpeg
Auftraggeber: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Ort: Graz (Steiermark)
Zeitraum: 2004 - 2007

Projekt:

Für die Errichtung des Zentrums für Molekulare Biologie der KFU Graz, dem größten Universitätsneubau in der Steiermark, wurden umfangreiche baugeologisch-hydrogeologische Untersuchungen durchgeführt. Neben Untersuchungen durch Kernbohrungen, Pump- und Sickerversuchen wurden die geohydraulischen Auswirkungen des Bauvorhabens und der Versickerungsmaßnahmen auf den Grundwasserkörper und auf angrenzende Bauwerke mit Hilfe eines stationären numerischen Grundwassermodells für unterschiedliche Grundwasserstände simuliert und Prognosen erstellt.

Zur Überwachung der Prognosen wurden während des Bauvorhabens drei Grundwasserpegel mit Drucksonden und Datenloggern ausgestattet, die in regelmäßigen Abständen ausgelesen wurden. Die Daten wurden in einem abschließenden Gutachten interpretiert. Die baugeologische Betreuung des Bauvorhabens erfolgte durch die Fa. Geolith Consult OEG.

Tätigkeiten:

  • Betreuung und Auswertung von Pump- und Sickerversuchen
  • Erstellung eines hydrogeologischen Arbeitsmodells
  • Kalibrierung eines stationären numerischen Grundwassermodells für verschiedene Grundwasserspiegellagen
  • Simulationsrechnungen für die Implementierung des Gebäudes (drei Untergeschoße) im Grundwasserkörper
  • Simulation vorgesehener und alternativer Versickerungsmaßnahmen
  • Laufende Beratung des Auftraggebers bei hydrogeologischen Fragestellungen
  • Grundwasserbeobachtung während der Bauphase


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.