Gleisdorf, Wasserversorgung Previous


  • Bohranlage für Raabwegbrunnen  .jpeg
  • Brunnenschacht Muehlhausenbrunnen  .jpeg
  • Brunnenschacht.jpeg
  • Cuttings Raabwegbrunnen  .jpeg
  • Einbau Sperrrohrtour  .jpeg
  • Raabwegbrunnen - Edelstahlvoll- und -filterrohre  .jpeg
Auftraggeber: Stadtwerke Gleisdorf Ges.m.b.H.
Ort: Gleisdorf
Zeitraum: 1994 - 2004

Projekt:

Die Stadtwerke Gleisdorf Ges.m.b.H. versorgt die Stadtgemeinde Gleisdorf mit Trinkwasser. Zur Sicherstellung und Erweiterung der Wasserversorgung der Stadtgemeinde wurden im Zeitraum 1993 bis 2004 insgesamt vier Trinkwasserbrunnen niedergebracht:

- Mühlhausenbrunnen (Teufe: 175 m, gebohrt 1993)

- Feldgassenbrunnen (Teufe: 177 m, gebohrt 1996)

- Raabwegbrunnen 3 (Teufe: 90 m, gebohrt 2003/2004) = Ersatz Raabwegbrunnen 1

- Raabwegbrunnen 4 (Teufe: 45 m, gebohrt 2004) = Ersatz Raabwegbrunnen 2

Tätigkeiten:

  • Geologisch-hydrogeologische und technische Planung der Brunnen
  • Durchführen der wasserrechtlichen Einreichungen
  • Planung und Durchführung umfangreicher Beweissicherungsmaßnahmen an privaten artesischen Brunnen sowie Auswertung der Ergebnisse
  • Ausschreibung der Bohrungen im Offenen Verfahren, Ermittlung der Bestbieter und Erstellen von Bohrverträgen
  • Geologische und technische Bohrbetreuung
  • Geologisch-hydrogeologische Auswertung der Bohrungen und der wasserwirtschaftlichen Versuche
  • Erstellen der Abschlussdokumentationen zur Erlangung der wasserrechtlichen Nutzungsbewilligungen


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.