Bad Endorf (D) Previous


  • Cabot-300_1.JPG
  • Drillpipes_Schutzkappen_1.jpg
  • DSCF1162.JPG
  • Frostschutz.jpg
  • Herculeskopf.jpg
Auftraggeber: Gesundheitswelt Chiemgau AG
Ort: Bad Endorf (Landkreis Rosenheim, Oberbayern)
Zeitraum: 2001 - 2008

Projekt:

Erlangung der behördlichen Bewilligungen zur Gewinnung des Thermalwassers (Gewinnungsfeld, Betriebsplanzulassung).

Adaption (Perforation, neue Fördereinrichtung), Sondenuntersuchung und Workover (Vertiefung, Säurestimulation) an der bestehenden Thermalwasserbohrung Endorf GT III (Teufe: 2.472 m).

Prüfung der Möglichkeit der Nutzung der tiefen Geothermie in Bad Endorf.

Tätigkeiten:

Endorf GT III:

  • Abwicklung der Behördenverfahren in der Gewinnungsphase (Gewinnungsfeld, bergrechtliches Betriebsplanverfahren inkl. Folgehauptbetriebspläne).
  • Planung, Vergabe-, Behördenverfahren, Bauleitung und Dokumentation der Adaption der Bohrung.
  • Planung, Vergabe-, Behördenverfahren, Bauleitung und Dokumentation der Sondenuntersuchung und der darauf basierenden Workover-Arbeiten an der Bohrung.
  • Monitoring (Erstellung der Jahresberichte).

Geothermieprojekt:

Feasibility-Studie:

2001, Errichtung der Dublette Endorf durch Wiedergewältigung der verfüllten Kohlenwasserstoff-Bohrung Teisenham 1 und Neubohrung Endorf 4 (Planteufe ca. 5.000 m).

Detailstudie:

2006, Errichtung der Dublette Endorf durch Wiedergewältigung der verfüllten Kohlenwasserstoff-Bohrung Teisenham 1 und Adaption der Bestandsbohrung Endorf 2 (Tiefe 4.849 m). 

Link zu: 
Gesundheitswelt Chiemgau AG
Chiemgau Thermen


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.