1 Geoteam 22

Univ.-Prof. Dr. Johann Goldbrunner

  • seit 1993 Geschäftsführer der Geoteam Ges.m.b.H.
  • E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: +43 (0) 316 / 269 269
 

Universitäre Ausbildung


  • 1973 - 1980: Doktoratsstudium der Fachrichtung Geologie und Paläontologie an der Karl-Franzens-Universität Graz mit dem Dissertationsthema "Hydrogeologische Untersuchungen im Bereich von Schwöbing (Mittleres Mürztal/Steiermark)"; Betreuung: Univ.-Prof. W. Gräf und Univ.-Prof. H.W. Flügel.
  • 1980: Promotion zum Doktor der Philosophie.
  • 1988: Habilitation mit dem Thema "Tiefengrundwässer im Oberösterreichischen Molassebecken und im Steirischen Becken" an der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Erzherzog-Johann-Universität Graz.

Qualifikation und Befugnisse


  • Venia Legendi, Erzherzog-Johann-Universität Graz
  • Konzessionsprüfung Technische Büros
  • Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Fachgebiete: Geologie und Mineralogie, Grundwasser, Gewinnung, Geothermie
  • Betriebsleiter gem. MinROG § 127

Berufserfahrung


  • Stand 2019: 43 Jahre Berufserfahrung
  • 1976 - 1993: Forschungsgesellschaft Joanneum
  • ab 1993: Geschäftsführer Fa. Geoteam Technisches Büro für Hydrogeologie, Geothermie und Umwelt Ges.m.b.H.

Lehrtätigkeit


  • Technische Universität Graz (seit 1986)
  • Universität Salzburg
  • Universität Innsbruck
  • Montanuniversität Leoben
  • FH Burgenland - Pinkafeld
  • FH Campus Wien
  • FH Joanneum - Kapfenberg

Tätigkeitsbereiche


  • Geschäftliche und operative Leitung der Fa. Geoteam Ges.m.b.H.
  • Repräsentation der Fa. Geoteam Ges.m.b.H.
  • Vertretung von Auftraggebern
  • Projektleitung
  • Projektabwicklung

Fachliche Schwerpunkte


  • Hydrogeologie
  • Geothermie
  • Hydrochemie
  • Geohydraulik
  • Bohrtechnik
  • Geophysik
  • Altlasten
  • Wasser- und Bergrecht

Veröffentlichungen


  • GOLDBRUNNER, J. E. & G. GÖTZL (2019): Geothermal Energy Use, Country Update for Austria.- European Geothermal Congress 2019, Den Haag, Niederlande.
  • ELSTER, D., FISCHER, L., HANN, S., GOLDBRUNNER, J. E., SCHUBERT, G., BERKA, R., HOBIGER, G., LEGERER, P. & PHILIPPITSCH, R. (2018): Österreichs Mineral- und Heilwässer.- Geologische Bundesanstalt, Kartenbeilage, 448 S., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. E. (2017): TGWK 100168 - Steirisches und Pannonisches Becken. Gemeinschaftliches quantitatives Monitoring des länderübergreifenden Grundwasserkörpers.- Vortrag, ÖWAV-Tagung, 08.11.2018, Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. E. & G. GÖTZL (2016): Geothermal Energy Use, Country Update for Austria.- European Geothermal Congress 2016, Strasbourg, France.
  • ELSTER, D., GOLDBRUNNER, J., WESSELY, G., NIEDERBACHER, P., SCHUBERT, G., BERKA, R., PHILIPPITSCH, R. & HÖRHAN, T. (2016): Erläuterungen zur geologischen Themenkarte Thermalwässer in Österreich. 1 : 500.000.- GBA, 161 Abb., 134 Tab., 4 Tafeln, S92 S., Wien.
  • HASLINGER, E., GOLDBRUNNER, J., DIETZEL, M., LEIS, A., BOCH, R., ELSTER, D., FRÖSCHL, H., GOLD, M., HIPPLER, D., KNAUSS, R., PLANK, O., SHIRBAZ, A. & WYHLIDAL, S. (2016): NoScale. Charakterisierung von thermalen Tiefengrundwässern zur Verhinderung von Ausfällungen und Korrosionen bei Geothermieanlagen. Energieforschungsprogramm. Projektnummer 843827 - Publizierbarer Endbericht.- AIT Austrian Institute of Technology GmbH, 54 S., 13.10.2016, Tulln.
  • PFLEIDERER, S. (HRSG.), GÖTZL, G., BOTTIG, M., BRÜSTLE, A. K., PORPACZKY, C., SCHREILECHNER, M., EICHKITZ, C., JUD., M., SACHSENHOFER, R., ZOSSEDER, K., CASPER, S., GOLDBRUNNER, J., KRIEGL, C., KOLMER, C. & DIEPOLDER, G.W. (2016): GeoMol - Geologische 3D-Modellierung des österreichischen Molassebeckens und Anwendungen in der Hydrogeologie und Geothermie im Grenzgebiet von Oberösterreich und Bayern.- Abh. Geol.B.-A., 70, 3-88 S., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. & V. VASVÁRI (2016): Hydrogeology and geothermic simulation of the doublet at Waldkraiburg (Bavaria).- Austrian Journal of Earth Sciences, Vol. 109/1, 99 - 113, Hg. ÖGG, 2016.
  • GOLDBRUNNER, J. (2016): Oberflächennahe Geothermie in Österreich.- in Handbuch Oberflächennahe Geothermie , Hg. MJ.J. BAUER, W. FREEDEN, H. JACOBI & Th. NEU.- Springer Verlag.
  • GOLDBRUNNER, J. (2015): Neue Geothermiebohrungen im Steirischen Becken.- bbr Fachmagazin für Brunnen- und Leitungsbau, Tiefe Geothermie, Heft 10-2015, 64-70, 4 Abb., 4 Tab., 2015.
  • GOLDBRUNNER, J. (2015): Austria – Country Update.- Proceedings World Geothermal Congress 2015, Melbourne, Australia, 19-25 April 2015.
  • GOLDBRUNNER, J. (2014): Hydrothermale Nutzung. In: M. BAUER, W. FREDEN, H. JACOBI & Th. NEU (Hrsg.): Handbuch Tiefe Geothermie; Prospektion, Exploration, Realisierung, Nutzung.- S. 223-273, Heidelberg/New York (Springer), 2014.
  • KÖNIGHOFER, K., DOMBERGER, G., GOLDBRUNNER, J., FÜREDER, J. & BURGSTALLER, G. (2014): Fernwärme in Österreich - Hydrothermale Geothermiepotenziale.- Euroheat & Power, 43. Jg (2014), Heft 11, S. 20-25.
  • GOLDBRUNNER, J., M. EISNER & V. VASVÁRI (2014): Die Bohrung Köflach Thermal 1, ein Aufschluss im Grazer Paläozoikum.- PANGEO Austria, Tagungsband 20/1, 65, Graz, 14.-19.09.2014.
  • GOLDBRUNNER, J. & V. VASVÁRI (2014): Hydrogeologie und geothermische Simulation der Dublette Waldkraiburg (Bayern).- PANGEO Austria, Tagungsband 20/1, 66, Graz, 14.-19.09.2014.
  • GOLDBRUNNER, J., M. EISNER, A. SHIRBAZ, J. FÜREDER & U. WALZ (2013): Geothermieprojekt Waldkraiburg: Planung, Ausführung und erste Betriebsergebnisse.- bbr Fachmagazin für Brunnen- und Leitungsbau, Tiefe Geothermie, Heft 10-2013, 64-69, 4 Abb., 4 Tab., 2013.
  • GOLDBRUNNER, J. & G. GÖTZL (2013): Geothermal Energy Use – Country Update for Austria.- Proceedings European Geothermal Congress 2013 Pisa Italy, 03-07 June 2013.
  • GOLDBRUNNER, J. et al. (2012): Status und aktuelle Entwicklungen der Geothermie in Österreich.- Transenergy – Öffentliches Symposium & Exkursion, Berichte Geol. B.-A., 92, 11-13, Wien 2012.
  • GOLDBRUNNER, J. (2012): Geothermie-Erschließungen im Oberösterreichischen Molassebecken (Hydrogeological Results of Geothermal Exploitation in the Upper Austrian Molasse Basin).- Steir. Beitr. zur Hydrogeologie, 59,187-202, Graz, 2012.
  • GOLDBRUNNER, J. (2011): Tiefe Geothermie in Österreich (Deep geothermal exploration in Austria).- Periodical of the Austrian Association of Drillers, 2011.
  • GOLDBRUNNER, J., Ch. KRIEGL & M. EISNER (2010): Die Geothermiebohrungen im Steirischen Becken.- bbr Fachmagazin für Brunnen- und Leitungsbau, Tiefe Geothermie, Sonderheft 2010, 72 – 79, 8 Abb., 2010
  • GOLDBRUNNER, J., E. (2010): Geothermie in Österreich – Status und Perspektiven.- PANGEO Austria, Tagungsband, Leoben, 15.-19.09.2010.
  • GOLDBRUNNER, J. (2010): Überblick über die Thermalwasservorkommen in Österreich Möglichkeiten deren Nutzung.- ÖWAV, Thermalwasservorkommen Nachhaltige Nutzung und Schutz Vorstellung des ÖWAV-Regelblattes 215, Wien, 15.04.2010.
  • GOLDBRUNNER, J. et al. (2010): Austria – Country Update in: Proceedings World Geothermal Congress 2010, 25-29 April 2010, 14 p., (IGA) Bali, Indonesia.
  • KARYTSAS, C., MENDRINOS, D. & J. GOLDBRUNNER (2009): Production Monitoring at the Geinberg Geothermal Site.- Energy Sources, Part A: Recovery, Utilization, and Environmental Effects, Volume 13/Issue 17, 1537 - 1552, January 2009.
  • GOLDBRUNNER, J. (2009): ORC-Anlage in Simbach am Inn in Betrieb genommen.-Gte, Heft 4/2009, 14 - 15, 2009.
  • GOLDBRUNNER, J. (2008): Isotopenuntersuchungen an thermalen Tiefengrundwässern.- ÖWAV Seminar Isotopenmethoden. Grundlagen, Anwendungen und praktische Beispiele, Seminarband, 11 p., Wien 24.01.2008.
  • SACHSENHOFER, R.F., BECHTEL, A., REISCHENBACHER, D., GRATZER, R., GOLD, M. & J. GOLDBRUNNER (2008): Ölimprägnationen im miozänen Mürztal Becken (Norische Senke, Ostalpen).-Erdöl Erdgas Kohle, 124. Jg/Heft 4, 145 - 148, 4 Abb., Hamburg/Wien (Urban-Verlag), 2008.
  • GOLDBRUNNER, J., SHIRBAZ, A. & H.P. HEISS (2007): Wasserwirtschaftliche Bewertung der Thermalwassernutzungen in Oberösterreich. Berichtszeitraum 2000 - 2005.- Wasserwirtschaft Land Oberösterreich, 36 S., Linz 2007. Zum Download hier klicken
  • SANNER, B., KARYTSAS, K., ABRY, M., COELHO, L., GOLDBRUNNER, J. & D. MENDRINOS (2007): GROUNDHIT - advancement in ground source heat pumps through EU support.- European Geothermal Congress 2007, Unterhaching/Germany, 16 fig., 3 tab., 30.05. - 01.06.2007.
  • GOLDBRUNNER, J. (2007): Möglichkeiten und Grenzen der Geothermie.- VDI Österreich Forum 2007: „Oberflächennahe Geothermie, Haustechnik, Hybridtechnik, Potentiale, Anwendungen und Erfahrungen.“, Johannes Kepler Universität Linz, 14 p., 22.11.2007.
  • GOLDBRUNNER, J. (2007): Die Tiefengrundwasser-Entlastungszone von Bad Deutsch-Altenburg.- NÖ Geotage, Tagungsband, 57-60, Schloss Haindorf bei Langenlois, 27.+28.09.2007.
  • GOLDBRUNNER, J. (2007): Thermalwassererschließungen - wissenschaftliche Begleitung von Bohrungen einschließlich Bohrlochuntersuchungen.- bbr, Heft 11/2007, 26 - 33, 2007.
  • GOLDBRUNNER, J. (2007): Entwicklungsstand, politisches Umfeld und Perspektiven der Tiefen Geothermie in Österreich.- Erdöl Erdgas Kohle, 2, 123. Jg/Heft 2, 68 - 75, 11 Abb., 2 Tab., Hamburg (Urban-Verlag), Februar 2007.
  • GOLDBRUNNER, J. M. GOLD, M. EISNER, W. GRUBER, H.P. HEISS, B. HUBMANN, R. MORAWETZ, L. NEUBAUER, D. REISCHENBACHER, R. SACHSENHOFER, J. SCHÖN & M. SCHREILECHNER (2006): Wissenschaftliche Auswertung der geologisch-geophysikalischen Ergebnisse der Bohrung Mürztal Thermal 1. Forschungsprojekt Land Steiermark.- Amt der Steiermärkischen Landesregierung, 114 p., 6 Beil., Gleisdorf-Graz-Leoben, 31.03.2006.
  • GOLDBRUNNER, J. (2005): Chancen und derzeitige Grenzen der Erschließung von Thermalwässern.- In: ÖWAV (ed.): Geothermieforum 2005 Ergebnisse und Perspektiven der Thermalwasser- und Geothermieforschung in den Ostalpen und den angrenzenden Becken, 18 p., Graz, 9.-10.03.2005.
  • GOLDBRUNNER, J. (2005): Zur Situation der Tiefen Geothermie in Österreich.- Geothermische Energie, 48, 12.Jg/Heft 4/5, 22-25, Geothermische Vereinigung, Geeste.
  • GOLDBRUNNER, J. (2005): Bad Blumau (Styria, Austria) – The success story of combined use of geothermal energy.- Geo-Heat Center, Quarterly Bull., 26/2, 27 – 30, 6 Fig., 1 Tab., Oregon.
  • SCHREILECHNER, M., KRIEGL C., GOLDBRUNNER, J. & C. SCHMID (2005): Räumliche Modellierung geophysikalisch-geologischer Daten zur Minimierung des Bohrrisikos.- Tagungsband Geothermische Jahrestagung 2005, Unterschleißheim, 125 - 133, Geothermische Vereinigung 2005.
  • GOLDBRUNNER, J. (2005): State, Possible Future Developments in and Barriers to the Exploration and Exploitation of Geothermal Energy in Austria - Country Update. in: Proceedings World Geothermal Congress 2005 in Antalya, Turkey, 11 p., (IGA) Antalya, Turkey.
  • GOLDBRUNNER, J., GOLD, M. & M. EISNER (2004): Die Tiefbohrung Mürztal Thermal 1 – Nachrichten aus dem Untergrund von Allerheiligen im Mürztal (Stmk.). [in:] B. HUBMANN & W.E. PILLER (Eds.): Pangeo Austria 2004 – "Erdwissenschaften und Öffentlichkeit" Graz, 24.-26. September 2004, Beitragskurzfassungen.- Ber. Inst. Erdwiss., K.-F.-Univ. Graz, 9, 149 - 150, Graz.
  • KARYTSAS, C., MENDRINOS, D. & J. GOLDBRUNNER (2003): Low enthalpy geothermal energy utilisation schemes for greenhouse and district heating at Traianoupolis Evors, Greece.- Geothermics, Volume 32/Issue 1, 69-78, February 2003.
  • GOLDBRUNNER, J. (2002): Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes der Geothermie.- Glückauf, 138 (2002), Nr. 7/8, 331 – 337, Essen.
  • GOLDBRUNNER, J. (2002): Neue Erkenntnisse über den Aquifer in den Karbonaten des Malm (Oberjura) im Süddeutschen und Oberösterreichischen Molassebecken.- Tagungsband Pangeo Austria – Erdwissenschaften in Österreich (28.-30.06.2002), S. 60, Salzburg.
  • GOLDBRUNNER, J., KRIEGL, C. & V. VASVARI (2001): Deep drilling Längenfeld Thermal 2 - First hydrogeological results from a deviated well in metamorphic rocks of the Austroalpine Ötztal-Stubai crystalline complex, Tyrol.- In: K.-P. Seiler & S. Wohnlich (Ed.): Proceedings of the XXXI International Association of Hydrogeologists Congress Munich / Germany / 10-14 September 2001, Vol. 2, p. 995-1001, Munich.
  • GOLDBRUNNER, J., KRIEGL, C. & H.P. HEISS (2001): Hydrogeologie der Karbonatgesteine des Semmeringmesozoikum zwischen Futschgraben und Veitschtal.- Tagungsband "Arbeitstagung 2001 der Geologischen Bundesanstalt in Neuberg an der Mürz", 291 - 292, Wien.
  • GOLDBRUNNER, J., VASVARI, V. & A. KOLB (2001): Die Bohrung Simbach-Braunau Thermal 1 – Technischer Ablauf und hydrogeologische Ergebnisse.- Geologica Bavarica, 106, 59-79, 6 Abb., 7 Tab., München.
  • GOLDBRUNNER, J. (2001): Geothermieprojekt Simbach-Braunau (D/A).- Bulletin Geothermie CH, 30, Juni, 10 -11, Basel.
  • GOLDBRUNNER, J. (2001): Termálvíz feltárás Ausztriában. (Development of thermal water in Austria.) – Journal of the Hungarian Hydrological Society, Vol. 81, NO. 1-2, Budapest.
  • GOLDBRUNNER, J, KOLB, A. & V. VASVÁRI (2000): Geothermieprojekt Simbach-Braunau. Schriftenreihe der Deutschen Geologischen Gesellschaft, HydroGeoEvent 2000, Kurzfassungen, H. 12, S. 40., Heidelberg.
  • GOLDBRUNNER, J. (2000): Hydrogeology of Deep Groundwaters in Austria. - Mitt. Österr. Geol. Ges., 92 (1999), 281 – 294, Wien.
  • GOLDBRUNNER, J., SACHSENHOFER, R. et al. (2000): Das miozäne Fohnsdorfer Becken – Eine Übersicht. - Mitt. Ges. Geol. Bergbaustud. Österr., 44., 173 – 190, Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. (2000): Die Oststeiermark als Hoffnungsgebiet für geothermale Energie. - Wasserland Steiermark, Nr. 2, Juni 2000, S. 19 – 22, 5 Abb., Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. (2000): Termálvíz feltárás Ausztriában. – Hidrológiai közlöny 2000, 80. ÉVF.SZ., 7 p, 8 Abb.
  • GOLDBRUNNER, J., BAUER, R., KOLB, A.& A. SCHUBERT, A. (1999): Geothermal cascade use at Geinberg, Austria. – In In: F.-D. Vuataz. (Ed.): European Geothermal Conference in Basel 28.-30.09.1999, Bulletin d'Hydrogéologie N° 1, 2 , Basel.
  • GOLDBRUNNER, J., BÖCHZELT, B. & C. KRIEGL (1999): Exploration of thermal groundwater from metamorphic rock aquifers in Austria.- In: F.-D. Vuataz. (Ed.): European Geothermal Conference in Basel 28.-30.09.1999, Bulletin d'Hydrogéologie N° 1, 2, p. 217-224, Basel.
  • GOLDBRUNNER, J. & BÖCHZELT, B. (1998): Erschließung von Thermal- und Mineralwässern im Burgenland im Zeitraum 1988 bis 1996. Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Burgenland, Heft WAB 100, Festschrift Hanns Schmid “Zur Landeskunde des Burgenlandes“, p. 9-19., Eisenstadt.
  • GOLDBRUNNER, J. (1998): Status und Chancen der Geothermie in Österreich. Schriftenreihe zur Wasserwirtschaft, Technische Universität Graz, Festschrift Univ.-Prof. DDr. H. Bergmann, Band 29, p. 29-38, Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. (1998): Die Ablenkungsbohrung Straubing Therme IIa. Realisierung der ersten funktionsfähigen Doublette im Süddeutschen Molassebecken/The first working doublet in the Malm of the South German Molasse Basin. 5. Geothermische Fachtagung, Straubing, 174-179., Geothermische Vereinigung e.V. Stadtwerke Straubing.
  • GOLDBRUNNER, J. & KOLB, A. (1997): Die Tiefbohrungen in Laa an der Thaya. ÖGG - Exkursionsführer Nr. 17: 61-70., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. (1997): Vergleich von Isotopenuntersuchungen an Tiefengrundwässern des Steirischen Beckens und des Oberösterreichischen Molassebeckens. Mitt. Österr. Geol. Ges. 88: 31 - 41., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. (1997): Die Bohrung Straubing Therme II.- Tagungsband Fachgespräch Wasser. - Geothermische Vereinigung. Geeste.
  • GOLDBRUNNER, J & BÖCHZELT, B. (1996): Erfahrungen mit Geothermieaufschlüssen in Österreich.- Proceedings 1st International Geothermal Symposium, Bad Kleinkirchheim (Carinthia, Austria) Oct 29. - Oct. 31, 1996.
  • GOLDBRUNNER, J. (1996): Geologie der Säuerlinge.- in W. MARKTL (Hgb.) Grundlagen und Praxis der Anwendung von CO2 in der Balneologie.- Bad Tatzmannsdorfer kurwissenschaftliche Symposiumsreihe, Bd. 2, 56 – 61, 5 Abb., 1 Tab., Bad Tatzmannsdorf, 1996
  • GOLDBRUNNER, J. (1996): 1985 - 1995 - 10 Jahre Geothermiebohrungen in Österreich. - Tagungsband 4. Geothermische Fachtagung, GTV, Konstanz.
  • GOLDBRUNNER, J. (1995): Geologie der Moore. – In W. MARKTL (Hgb.) Theorie und Praxis der Peloidtherapie.- in W. MARKTL (Hgb.) Grundlagen und Praxis der Anwendung von CO2 in der Balneologie.- Bad Tatzmannsdorfer kurwissenschaftliche Symposiumsreihe, Bd. 1, 11 – 20, 2 Abb., 1 Tab., Bad Tatzmannsdorf, 1995.
  • GOLDBRUNNER, J. (1995): Austrian Geothermal Update.- Proceedings of the World Geothermal Congress, Vol. 1, 51 - 53, Florence.
  • GOLDBRUNNER, J. E. & A. SCHUBERT (1993): Aquifereigenschaften jungtertiärer Vulkanite im Oststeirischen Becken. Arch. f. Lagerst.forsch. Geol. B.-A. 14: 81-91., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. & J.G. ZÖTL (Hrsg.) (1993): Die Mineral- und Heilwässer Österreichs. - 324 S., Abb., Tab., Wien (Springer).
  • GOLDBRUNNER, J. (1993): Tiefengrundwässer in Österreich. - Wiener Mitteilungen, 111, 157 - 182, 1 Tab., 9 Abb., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. (1992): Der Stand der geothermischen Energienutzung in Österreich. - Tagungsband Geothermische Fachtagung 1992, 6 Fig., 3 Tab., Erding.
  • GOLDBRUNNER, J. & H. NOWAK (1991): Energetische Nutzung der Geothermie. Umweltbundesamt Berichte, UBA-BE-006, 45 S., Wien.
  • GOLDBRUNNER, J. (1989): Geologische und hydrogeologische Ergebnisse der Tiefengrundwasser-Erschließungen im Oberösterreichischen Molassebecken und im Steirischen Becken. - Mineral and Thermal Waters in Economy and Science of Slovenija.- 43 - 60, 3 Tab., 10 Fig., Laibach.
  • GOLDBRUNNER, J. (1989): Studies before and after Boring of deep Wells.- in J.ZÖTL: Groundwater in Austria. - UN Publication "Groundwater in Europe", New York.
  • GOLDBRUNNER, J. E. (1988): Tiefengrundwässer im Oberösterreichischen Molassebecken und im Steirischen Becken. Steir. Beitr. z. Hydrogeologie 39: 5-94., Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. (1987): Zum Stand der geothermischen und balneologischen Tiefengrundwassernutzung im Oststeirischen Becken und im Oberösterreichischen Molassebecken. - Z. dt. geol. Ges., 38, 513-526, 7 Abb., 1 Tab., Hannover.
  • GOLDBRUNNER, J. et al. (1987): Characterisation of Deep Groundwater in South Germany and Upper Austria by means of isotopic and hydrochemical investigations.- Isotope Hydrology 1987, Vienna.
  • GOLDBRUNNER, J. E. et al. (1987): The Geochemistry of Formation Waters in the Molasse Basin of Upper Austria. Envirol. Geol. Water Sci. 10, No. 1: 43 – 57, 14 Abb., 2 Tab., New York.
  • GOLDBRUNNER, J. & R. SONNEK & J. ZÖTL (1986): Geothermale Niedertemperatur. - Information Geothermie, H. 6, 8 S., 8 Abb., Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. & J. ZÖTL (1985): Geothermale Energie in Österreich (III).- Information Geothermie, H. 5, 8 S., 4 Abb., Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. E. et al. (1985): A Radiochemical, Hydrochemical and Dissolved Gas Study of Groundwaters in the Molasse basin of Upper Austria.- Earth and Planetary Science Letters, 73 (1985), 317-332, 6 Abb., 6 Tab., Amsterdam.
  • GOLDBRUNNER, J. E. (1984): Zur Hydrogeologie des Oberösterreichischen Molassebeckens. Steir. Beitr. z. Hydrogeologie 36: 83-102., 6 Abb., 2 Tab., Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. E. et al. (1984): Environmental isotope studies in two aquifer systems; A comparison of groundwater dating methods.- Isotope Hydrology 1983, IAEA-SM-270/93, 535-576, 6 Abb., 12 Tab., Vienna.
  • GOLDBRUNNER, J. E. (1981): Hydrochemische und isotopenhydrologische Untersuchungen an seichtliegenden Grundwässern im mittleren Mürztal. Festschrift Josef G. Zötl, 29-59, Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. E. & H. P. LEDITZKY (1979): Beitrag zur Klärung von Ionenaustauschvorgängen im Grundwasser durch die Kombination von hydrochemischen und tonmineralogischen Untersuchungen. Steir. Beitr. z. Hydrogeologie 31: 151-161., Graz.
  • GOLDBRUNNER, J. E. (1978): Hydrogeologische Untersuchungen in der Langenwanger Schwöbing (Mürztal). Mitt. Abt. Geol. Paläont. Bergb. Landesmus. Joanneum 39, Sonderdruck aus Festschrift Lothar Bernhart, p. 67-84., Graz.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.